Fandom


"Ich lebe schon ein halbes Jahrhundert hier, ich dachte, sie sehen mich als einen der ihren... aber als die Schwarzen kamen, wurde alles anders."
— Willis


Willis ist ein Zwergenschmied und ein Charakter aus The Witcher 3: Wild Hunt. Er ist der Auftraggeber der Nebenmission Durchgeknallter Brandstifter.

Vergangenheit Bearbeiten

Willis ist ein Zwerg und ein Schmied, der in dem Dorf Weißgarten lebt. Dort lebt er schon seit ungefähr fünfzig Jahren und wird Dorfbewohnern geschätzt, was sich jedoch schlagartig ändert, als Nilfgaard das Dorf im Zuge des Krieges mit den Nördlichen Königreichen erobert. Als einziger Schmied des Dorfs wird Willis dazu gezwungen, für die Nilfgaarder Garnison zu arbeiten und obwohl er daraus keinen Profit schlägt und man ihm nur das Rohmaterial bezahlt, glauben die Bürger Weißgartens, dass Willis durch seine Kooperation mit dem Feind Profit schlägt. Entsprechend wird er in dem Dorf angefeindet. Diese Anfeindungen nehmen extreme Züge an, als Willis Schmiede eines Nachts von einer unbekannten Person niedergebrannt wird.

Brandstiftung bei der Schmiede Bearbeiten

Als der Hexer Geralt von Riva am nächsten Tag in Weißgarten auftaucht und dort auf Willis trift, fragt er ihn, was geschehen ist. Willis behauptet erst sarkastisch, dass ihm in der letzten Nacht kalt war und er daher seine Schmiede abgefackelt hat, verrät dann aber, dass es Brandstiftung war und er alles verloren hat. Willis verrät, dass er keinen wirklichen Verdacht hat - außer, dass jemand aus dem Dorf verantwortlich ist. Zwar hat Willis nicht mehr viel Besitz, doch er verspricht Geralt alles, was er noch an Geld besitzt, wenn Geralt den Täter findet, damit er zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Nachdem Geralt loszieht, kann er den Verantwortlichen, Napp, finden und konfrontieren. Wenn er sich von Napp bestechen lässt und ohne Ergebnisse zu Willis zurückkehrt, nimmt Willis dies resigniert hin. Danach bietet er Geralt aber seine Dienste an und behauptet, dass er jetzt jedes bisschen Geld gebrauchen kann. Wenn Geralt aber mit Napp zu Willis zurückkehrt, ist Willis entsetzt und enttäuscht, Napp zu sehen. Enttäuscht behauptet er, dass er Napps Mutter so lange gekannt hat und ihr kaum je etwas für seine Dienste berechnet hat. Er ruft verärgert einige Nilfgaarder Soldaten her und obwohl Napp ihn um Gnade anfleht, offenbart Willis Napp gegenüber als den Brandstifter. Da die Schmiede für das Militär wichtig war, gilt Napps Verhalten als Sabotage und er wird abgeführt und aufgeknüpft. Willis gibt Geralt gegenüber zu, dass er die Nilfgaarder zuerst gehasst hat, dass er nun aber glaubt, dass diese für Recht und Ordnung sorgen können.

Willis bedankt sich nun bei Geralt und händigt ihm die verabredete Belohnung, 20 Kronen, aus. Er offenbart auch, dass er einige Gegenstände aus dem Feuer retten konnte und daher für Geralt Dinge schmieden könnte. Er verspricht Geralt, gute Preise und ist fortan vor seiner Schmiede in Weißgarten zu finden, wo Geralt mit ihm Handel treiben kann.

Galerie Bearbeiten

e
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+