Hexer-Wiki

Überblick[]

Geralt und der Wachhund

Quest aus der Modifikation "Nebenwirkungen"


Spoiler-Hinweis!
Die Quest Beschreibung enthält diverse Spoiler.

Ablauf[]

Als Geralt durch den Tempelbezirk streift, entdeckt er ein Haus, vor dessen Tür ein Flohteppich liegt. Es ist das Haus des Kaufmanns. Ein Haus, das von einem scharfen Wachhund bewacht wird, kommt dem Hexer verdächtig vor. Er beschließt, sich Zugang zum Haus zu verschaffen, indem er den Hund mit Fleisch besticht. Wenn Geralt ihm den Schmorbraten anbietet, den er entweder von Griffarin (Quest "Die Bruderschar") oder von Everden von Rinde (Quest "Ausstellungsstücke") noch besitzt, trifft er genau den Geschmack des Wachhundes. Der Hund lässt Geralt passieren und er kann das Haus betreten. Dort findet Geralt unter anderem den Türkisring für Milka.

Phasen[]

Ablauf der Quest im Quest-Journal:

Der Flohteppich


Die Wache: Ein ziemlich aggressiver Hund bewacht eines der Häuser in Wyzima. Wer auch immer den Hund dort postiert hat – er muss etwas Wertvolles im Haus haben… Gewöhnlich würde ich nicht solch drastischen Maßnahmen greifen, aber ich habe keine Wahl, da die Zeit für Rittersporn abläuft. Ich muss etwas zu essen finden, mit dem ich den Hund von der Tür weglocken kann.
- Ich muss etwas zu essen finden, mit dem ich den Hund vom Haus weglocken kann.


Schmorbraten: Ein saftiges Stück Schmorbraten – wenn der Hund dafür nicht seinen Wachposten vor der Tür verlässt, dann weiß ich auch nicht. Ich schätze, in dem Haus könnte sich etwas Wertvolles verbergen.
- Ich muss versuchen, den Hund mithilfe des Schmorbratens von der Tür wegzulocken.


Erfolg: Der Hund hat angebissen. Jetzt kann ich das Haus betreten. Der Köter lässt mich besser in Ruhe.
- Ich kann versuchen, das vom Hund bewachte Haus zu betreten.


Schatz: Ich konnte in das Haus des wohlhabenden Kaufmanns gelangen.
- Ich sollte mich nach Wertsachen umsehen.