FANDOM


Viroledo ist ein Ort in Nilfgaard, an dem Schwertkämpfer einen besonderen Stil im Schwertkampf entwickelt haben: "Viroledan Naev'de Feaine Glaeddyv" oder auch die "Schlitzertechnik", die angewandt wird, wenn der Schwertkämpfer von mehreren Gegnern gleichzeitig angegriffen wird. Viroledo-Meister können bis zu neun Gegner auf einmal bekämpfen.

In The Witcher 1 ist der Viroledo-Kampfstil der Gruppen-Kampfstil.

In den Büchern wird der Ort unter dem Namen Viroleda erwähnt. Viroleda bzw. Viroledo ist für seine kunstvollen Schwerter bekannt, die leicht wie eine Feder und zugleich scharf wie eine Rasierklinge sind. Ein Viroleda-Schwert erkennt man an der goldenen Parierstange und dem Griff aus Echsenleder. In den oberen Teil der Klinge ist das Zeichen einer Sonne mit sechzehn Strahlen einpunziert, die abwechselnd gerade und wellenförmig verlaufen. Darunter ist die Inschrift "Nicht ohne Grund aus der Scheide, nicht ohne Ehre zurück" zu lesen.

Im Roman "Zeit des Sturms" besitzt der Zauberer Algernon Guincamp ein Viroleda-Schwert, das er später an Geralt weitergibt.
In "Der Schwalbenturm" bietet der Schmied Esterhazy Ciri ein viroledanisches Bastardschwert mit einem Kugelknauf an, das allerdings ein wenig zu schwer für die junge Hexerin ist.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+