Hexer-Wiki
Vigilosaurus
Vigilosaur 2nd aproach by 2blind2draw-d76zi9q.jpg
Vigolosaur, 2. Entwurf von 2blind2draw
Beschreibung
Klasse
Drakonid, Pseudoreptilien, Mutation
Vorkommen
bei Rissberg
Taktik
schnell und wendig, schlägt mit dem peitschenartigen Schwanz
 
Erscheint in

Der Vigilosaurus (poln. Wigilozaur), auch Wachechse genannt, ist eine durch magische Mutation gezüchtete Echse, die speziell für Bewachung und Schutz hergestellt wurde. Sie ist ein Ergebnis jener Genexperimente, die auf Schloss Rissberg durchgeführt wurden.
Vigilosauren sind etwas kleiner als ein großer Hund und laufen wie Wyvernen aufrecht auf zwei Beinen. Sie haben jedoch einen größeren Kopf als Wyvernen und einen viel längeren kräftigen Schwanz, dessen dünnes, peitschenartiges Ende sie als Waffe benutzen.

Geralt trifft im Roman "Zeit des Sturms" (Sezon burz) in der Arena des Pyral Pratt auf ein solches Tier und kann es nur durch einen glücklichen Umstand besiegen. Diese Wachechse trug eine Plakette mit der Aufschrift "RISS PSREP Mk IV/002 025", war also nachweislich eine Rissberg-Schöpfung.


Weitere "Spezialzüchtungen"
  • Idr (ein Arachnomorph-ähnliches Wesen)