Hexer-Wiki


Uma ist eine kleine, missgestaltete Kreatur die durch irgendetwas mit Ciri in Verbindung steht. Uma kann nichts anderes als "Uma" sprechen, woher sein Name kommt.

Tagebucheintrag[]

Zunächst hielt Geralt nicht viel von dem missgestalteten Zwerg, den er am Hof des Blutigen Barons vorfand. Als er jedoch erfuhr, dass ein ähnlich deformiertes Wesen in genau dem Boot in Skellige gestrandet war, in dem kurz zuvor Ciri und ihr mysteriöser Begleiter davongesegelt waren, stellte der Hexer den Zusammenhang her. Es war klar, dass der ungestalte Fleischberg der Schlüssel war, um Ciri zu finden.
Leider war keinerlei Kommunikation mit Uma möglich. Die knorrige Kreatur lebte offenbar in ihrer eigenen Welt. Doch Geralt wusste, dass Uma die einzige Möglichkeit war, Ciri zu finden. Obwohl keine zusammenhängenden Informationen über die deformierten Lippen des Wesens kamen, würden weitere Untersuchungen sicher eine Lösung dieses Rätsels ergeben.
Yennefer und Vesemir waren sich zwar einig, dass Uma mit einem mächtigen Fluch belegt war, doch ihre Vorstellungen, wie der Fluch zu brechen sei, unterschieden sich erheblich. Harte Worte gingen hin und her, dann kündigte Vesemir an, eine der traditionellen Hexermethoden anzuwenden, bevor Yennefer zur Tat schritt.
Die anderen konnten nur warten.
Mit Vesemirs Methode hatte zwar der berühmte Schwan von Poviss entzaubert werden können, aber hier zeigte sie keinen Erfolg. Vesemir konnte immerhin bestätigen, dass Umas Körper als eine Art magisches Gefängnis für ein anderes Wesen fungierte.
Bei Yennefers Methode war die Überlebenschance für Uma zwar überschaubar, doch blieb keine andere Möglichkeit, um den Fluch von ihm zu nehmen.
Der Erfolg des Rituals übertraf die kühnsten Erwartungen. Die Person in Uma war niemand anders als Avallac'h, ein mächtiger Wissender der Elfen, dem der Hexer bereits begegnet war.

Quests[]

Galerie[]