Totenkopfer

Totenkopfer

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Totenkopfer bewohnten die Welt vor langer Zeit während des Eiszeitalters. Erfreulicherweise sind sie ausgestorben, da sie aggressiv wie Barbaren sind. Die Koexistenz von Totenkopfer in der Gegenwart wäre in etwa so, als wenn Zwerge mit Elfen miteinander auskommen müssten.
Archäologische Forschungen sind die einzigen Wissensquellen über Totenkopfer. Rekonstruktionen von Skeletten ermöglichen es, Aussehen und Bewegung der Kreaturen zu beschreiben. Gegenüber seinen Studenten fasste Professor Sendivoy Barren einmal die Forschungen über Totenkopfer zusammen "Wir können von Glück sagen, dass diese Mistviecher ausgestorben sind."

Immunität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Totenkopfer sind immun gegen Stahl. Der kräftige Schädel garantiert Resistenz gegen Lähmung. Durch den niedrigen Schwerpunkt kann man sie nur schwer niederschlagen.

Taktik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreaturen nutzen ihre starken Arme, um Gegner zu lähmen und niederzuschlagen.

Anfälligkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Empfindlich gegen das Silberschwert im starken Kampfstil geführt.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Totenkopfer sind vor Jahrhunderten ausgestorben. Im Computerspiel The Witcher ist es jedoch durch den Missbrauch von Tränken und gestohlenen Formeln der Hexer gelungen, Totenkopfer zu erschaffen in der Eiswüste – einer Version von Jacques de Aldersberg.

Alchemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.