Hexer-Wiki


Topin ist der Dorfälteste vom Örtchen Schlüssel. Er ist verheiratet und hat mit seiner Frau zwei strohblonde Töchter.
Von ihm erfahren Visenna und Korin, die durch das Dorf reisen, vom Knoch und einer Bande, die den nahegelegenen Klamat-Pass blockieren und somit jeden Handel unterbinden.

Topin ist ein Charakter in der Kurzgeschichte "Der Weg, von dem niemand zurückkehrt" aus der Kurzgeschichtensammlung "Etwas endet, etwas beginnt" von Andrzej Sapkowski.
Er erscheint außerdem in der gleichnamigen Folge (poln. Droga bez powrotu) aus den "Wiedźmin"-Comicausgaben.

Literaturstellen[]

Topin, der Dorfälteste, stand schon auf dem Vorhof und überlegte gerade, was er mit der Mistgabel machen sollte, di er bereitshielt. Schlie0lich schob er damit den Hühnerdreck von der Treppe.
Der Weg, von dem niemand zurückkehrt (Kurzgeschichte), enth. in Etwas endet, etwas beginnt, Ausgabe dtv 2012, S. 21


...Topin. Starszy Klucza.
Licho Klucz wygląda, zbiednieliście Topin.

Droga bez powrotu, Ausgabe Heft 1, 1993, S. 11