Hexer-Wiki


Stefan Skellen, genannt Der Uhu, war der Sohn von Bertram Skellen.

In den Büchern[]

Aussehen[]

Er war von kleiner, feingliedriger Gestalt, hatte ein schmales Gesicht und dunkelbraunes Haar. Zudem konnte er sehr gut mit dem Orion umgehen, einer Art Wurfstern, der in Nilfgaard als Fernkampfwaffe beliebt war.

Biographie[]

Stefan Skellen war Untersuchungsleiter und Spezialist für Sonderaufgaben beim Nilfgaarder Geheimdienst. Über sein Leben vor dem Geheimdienst ist nicht viel bekannt, sicher ist jedoch, dass es ihm durch seine Freundschaft zu Vattier de Rideaux ermöglichte, auf der Karriereleiter schnell aufzusteigen. Zu seinen Handlangern gehörten Silifants Hanse sowie die Pazifikatoren von Gemmery.

Nach dem Massaker von Cintra erhielt er die Aufgabe, Prinzessin Ciri zu finden und zu Emhyr var Emreis zu bringen. Er entsandte für diese Aufgabe den Ritter Cahir. Nach dessen Misserfolg zog er den Zauberer Xarthisius hinzu. Skellen wurde von seinen Ermittlungen in die Korath-Wüste hinter dem Massiv Tir Tochair entsandt, fand dort aber nichts als Skorpione und Geier. So berichtet es Fringilla Vigo in einer Unterhaltung mit Assire var Anahid.(FT, 249)

Schließlich heuerte Skellen den Kopfgeldjäger Leo Bonhart an, um Ciri - tot oder lebendig - zur Strecke zu bringen. In Wahrheit verfolgte er heimlich seine eigenen Pläne: Gemeinsam mit Joachim de Wett, Herzog Ardal aep Dahy, Graf Broinne, Graf d'Arvy sowie dem Kaufmann Berengar Leuvaarden plante er ein Komplott gegen den Kaiser. Stefan Skellen träumte davon, den Kaiser abzusetzen und die W.png Demokratie in Nilfgaard einzuführen. Nach dem Tod von Vilgefortz von Roggeveen wurde Skellen im Schloss von Stygga aufgespürt, als Verräter angeklagt und zum Tode durch Erhängen verurteilt.

In Einhürne trafen Skellen und seine Söldner auf Rience und Leo Bonhart, und einigte sich mit ihnen, wie man mit Ciri verfahren sollte. Ciri gelang die Flucht vor den Häschern, jedoch traf Skellen sie dabei mit seinem Wurfstern im Gesicht und fügte ihr damit eine Wunde zu, von der sie eine dauerhafte Narbe zurückbehielt.

Stefan Skellen ist ein Nebencharakter in den Romanen "Die Zeit der Verachtung" ("Czas pogardy"), "Feuertaufe" ("Chrzest ognia"), "Der Schwalbenturm" ("Wieża Jaskółki") sowie "Die Dame vom See" ("Pani jeziora").

Literaturstellen[]

Der Richter verurteilt Skellen zum Tod:

»Stefan Skellen, Sohn des Bertram Skellen, du, der du kaiserlicher Untersuchungsführer warst, erhebe dich. Das Höchste Tribunal des von der Großen Sonne Gnaden Ewigen Imperiums hat dich der Verbrechen und unrechtmäßigen Taten, derer du angeklagt bist, für schuldig befunden, und zwar: des Staatsverrats und der Teilnahme an einer Verschwörung, die einen verbrecherischen Anschlag auf die Grundordnung des Imperiums sowie auf die eigene Person der Kaiserlichen Majestät bezweckte. Deine Schuld, Stefan Skellen, ist bestätigt und bewiesen worden, und das Tribunal konnte keine mildernden Umstände erkennen. Seine Allerdurchlauchtigste Kaiserliche Majestät wiederum hat keinen Gebrauch vom Gnadenrecht gemacht.
Stefan Skellen, Sohn des Bertram Skellen. Aus dem Gerichtssaal wird man dich in die Zitadelle bringen, aus welcher du zum gegebenen Zeitpunkt herausgeführt werden wirst. Als Verräter, der nicht würdig ist, über den Boden des Kaiserreichs zu schreiten, wirst du auf eine hölzerne Schleife gelegt werden und auf dieser von Pferden auf den Platz der Tausend Jahre geschleift werden. Als Verräter, der nicht würdig ist, die Luft des Kaiserreichs zu atmen, wirst du am Halse am Galgen aufgehängt werden, zwischen Himmel und Erde. Und du wirst dort hängen, bis du stirbst. Der Körper wird verbrannt werden und die Asche in alle vier Winde verstreut.
Stefan Skellen, Sohn des Bertram, Verräter. Ich, der Vorsitzende des Höchsten Tribunals des Imperiums, spreche in diesem Urteil zum letzten Mal deinen Namen aus. Von diesem Augenblick an soll er vergessen sein.«

Die Dame vom See, Ausgabe dtv 2011, S. /Kap.10

The Witcher 3: Wild Hunt[]

Im dritten Teil der Computerspielreihe hat Skellen lediglich einen Auftritt als Gwint-Spielkarte:

Gwent: The Witcher Card Game[]

Im Standalone-Kartenspiel ist Stefan Skellen ebenfalls mit einer Karte vertreten: