FANDOM


Shaerrawedd ist ein Palast der Elfen (die Elfen errichteten keine Burgen), der in den Wäldern von Kaedwen liegt. Von Shaerrawedd sind nur noch Ruinen vorhanden. Die Elfen haben den Palast nach der zweiten kämpferischen Auseinandersetzung mit den Menschen selbst zerstört. Sie wollten damit verhindern, dass auf diesem Grund und Boden die Menschen eine neue eigene Stadt erbauten – wie sie es bereits so oft auf ehemaligen Elfen Territorium getan hatten.

Im Herzen der Palastruinen ist ein Rosenbusch gepflanzt, mit wundervollen weiß-lila Blüten. Silberne Tropfen funkeln im Sonnenlicht auf den Blütenblättern. Es waren Aelirenns Blumen, die allen bekannt war als die "Weiße Rose von Shaerrawedd".

Im Roman "Das Erbe der Elfen" besuchen Geralt und Ciri Shaerrawedd. Der Hexer erzählt dem damals dreizehnjährigen Mädchen die Geschichte dieses Ortes.

Shaerrawedd ist ein Handlungsort im Roman "Das Erbe der Elfen ("Krew elfów").

RandnotizenBearbeiten

  • Der Name "Shaerrawedd" könnte einen Bezug zum berühmten Sherwood Forest haben. Sherwood setzt sich zusammen aus Silben der altenglischen Sprache: scir (bright, clear, shire) und wudu (wood). In der alten Sprache gibt es ebenfalls Ähnlichkeiten, jedoch keinen Hinweis, ob der Name "Shaerrawedd" dieser entstammt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.