Hexer-Wiki


Radovid II der Seefahrer war ein König von Redanien. Er war der Sohn von Vestibor dem Stolzen und dessen Gemahlin Caitlyn von Kaedwen. Radovid heiratete Cirra von Cintra und hatte mit ihr zwei Söhne: Radovid III und Wisimir I, später genannt "der Ältere" (unabhängig davon, dass er der jüngere Bruder war).

Radovid II ist ein Charakter, der nur in den Dynastischen Beschreibungen von Andrzej Sapkowski und nicht in der Geralt-Saga auftaucht.

Biografie[]

Unter seiner Herrschaft wuchs Redania als Seemacht. Der König selbst unternahm oft lange Kreuzfahrten, aber sein letztes Schiff kam nie zurück. Als einziger redanischer König, der spurlos verschwand, entstanden zahlreiche Legenden, von denen viele auf seine Rückkehr während der Regierungszeit von Radovid III. und später warteten. Er ist der einzige König Redaniens, der als verschollen galt.[2]

In den Comic-Ausgaben[]

Im Comic "Der Verrat" ("Zdrada") aus der polnischen Wiedźmin-Comic-Serie wird ein Radovit II der Kühne (von Kaedwen?) in der sechsten Ausgabe der Serie erwähnt. Im Roman "Das Erbe der Elfen" wird in Kap. 8 jedoch ein "Radowid III., der Kühne, König von Redanien" genannt. Es ist anzunehmen, dass es sich im Comic um einen gänzlich anderen Charakter handelt als in den Büchern, vielleicht aus einer frühen Phase, noch vor der Entwicklung der Roman-Pentalogie.

Fußnoten[]

Herrscher von Redanien
historische Wappen Redaniens

aktuelle Wappen Redaniens

SambukAbrad AlteicheRadovid I der GroßeDambor der SchwarzeVestibor der StolzeRadovid II der SeefahrerRadovid III der KühneWisimir I der ÄltereVridank der ElfRadovid IV der KahlköpfigeHeribert der StreitsüchtigeWisimir II der GerechteRadovid V der Strenge
Königinnen
Maria Pulcheria von TemerienCaitlyn von KaedwenCirra von CintraViviana von LyrienCerroFiametta von CidarisDiana de Saint-VilliersHedwig von MalleoreAdda die Weiße
andere Mitglieder der königlichen Familie
FalkaRiannonDalimiraMilena