Hexer-Wiki


Graf Peregrine ist ein Adliger aus Nilfgaard.

Er ist einer der Bewerber um die Hand von Prinzessin Pavetta, jedoch scheint er recht unbeliebt bei den anderen Gästen zu sein. Sobald der Herold Peregrine angekündigt hat, wird er von den Gästen aus Skellige ausgebuht, und Draig Bon-Dhu unterbricht ihn mehrmals mit Tönen aus seinem Dudelsack.

Da Peregrines Familie mit vielen männlichen Nachkommen gesegnet ist, behauptet er, mit Pavetta starke Söhne zeugen zu können. Pavetta reagiert mit einem angewiderten Blick, und Königin Calanthe verweist Peregrine in seine Schranken, indem sie sich über die angeblich barbarischen Sitten und die instabilen Machtverhältnisse in Nilfgaard lustig macht. Sollte Peregrine König werden, würde er es wohl nicht lange bleiben. Gedemütigt verlässt Peregrine den Saal.

Auftritte[]