Hexer-Wiki



Ich habe nie behauptet, dass ich den Kindern aus reiner Herzensgüte helfe.
~ 'Orianna zu Geralt ("Blutprobe")'

Orianna ist eine charismatische Frau, die in Beauclair residiert. Sie ist ein enger Freund von Regis. Ihr gehört ein Waisenhaus. Außerdem stillt sie ihren Blutdurst mit dem Blut von den Kindern, die im Waisenhaus leben. Sie gibt ihnen dafür Süßigkeiten, und singt ihnen Lieder, um sie zu beruhigen.

Zu Anfang erfährt man nur äußerst wenig über sie. Man erfährt lediglich, dass Anna Henrietta sie schon eine Weile kennt und dass sie viel Geld zu besitzen scheint.

Quests[]

Tagebucheintrag[]

Auf der Soiree der Mandragora traf Geralt auf Orianna, eine von vielen Künstlern vor Ort geschätzte Mäzenin. Diese Frau hatte etwas an sich, das bei den meisten in ihrer Gegenwart ein Gefühl des Unbehagens auslöste. Sie konnte die eiserne Disziplin des Hexers nicht durchbrechen, doch sie machte auf ihn nicht den Eindruck einer gewöhnlichen Aristokratin - und sein Eindruck täuschte ihn nur selten.
Regis' charismatische Freundin entpuppte sich ebenfalls als Vampir, allerdings weitaus weniger zivilisiert und menschlich als Regis. Mit Erschrecken stellte der Hexer fest, dass sie ein Waisenhaus außerhalb der Stadt ihr Eigen nannte, das sie als eine Art Blutbank nutzte und immer aufsuchte, wenn ihr Blutdurst sie dazu zwang. Dann saugte sie einem der Waisenkinder etwas Blut ab. Geralt schwor sich, falls sie sich ein weiteres Mal treffen sollten ...

Video[]

Galerie[]

Randnotizen[]

  • Im Trailer "A Night to Remember" wird sie von Zsuzsanna Rácz gespielt und in der englischen Fassung sowohl im Trailer als auch im Spiel von Laura Doddington gesprochen.[2]

Fußnoten[]