Hexer-Wiki
Verweis
Dieser Artikel handelt von dem Kaufmann in The Witcher 1. Für den Ritter aus dem Buch Feuertaufe, siehe Odo (Ritter).


Der feiste Kaufmann Odo ist die wohlhabendste Person im Umland von Wyzima in Kapitel 1. Er lebt mit seinem Hund am Rand des Dorfes in der Nähe des Gasthauses, in einem eingezäunten Haus, umgeben von einem hohen Zaun. Odo hat sein Vermögen von seinem Bruder geerbt. Er ist misstrauisch, geizig und meistens betrunken.

Die Todesumstände von Odos Bruder sind rätselhaft. Er war ein großer Krieger, aber er wurde im Schlaf ermordet. Es besteht der Verdacht, dass Odo seinen Bruder ermordet und in seinen Garten verscharrt hat. Seit geraumer Zeit nach dem Ableben des Bruders suchen aggressive und gefräßige Pflanzen, Echinopse, Odos Garten heim. Höchstwahrscheinlich war Odos Hund Zeuge des Mordes.

Odo gehört zu den drei ehrbaren Bürgern (Haren Brogg und Mikul) des Umlandes, deren Vertrauen Geralt gewinnen muss, damit der Geistliche dem Hexer bei den Ermittlungen zu den Salamandra weiterhilft. Während eines Saufgelages mit Odo erhält Geralt den Auftrag, das aggressive Unkraut – die Echinopse – im Garten zu vernichten.

Neben Mikul und Haren Brogg zählt Odo außerdem zu den drei besten Spielern im Würfelpoker in dieser Region.

Quests[]