Hexer-Wiki


Meve ist die Königin von Rivien und Lyrien.

Nach dem Tod von Calanthe war Meve die einzige weibliche Herrscherin in den nördlichen Königreichen. Sie war unter den Herrschern der anderen Reiche eine respektierte Frau. Oftmals hörte man auf ihre Ratschläge oder sprach sie direkt auf Vorschläge an. Meve ist eine schöne, selbstbewusste Frau und unterstreicht ihr Erscheinungsbild gern mit üppigem kostbaren Schmuck.

Während des Zweiten Nilfgaard-Krieges verlor die Königin ihre Armee im Kampf gegen Nilfgaard. Sie erhielt jedoch Verstärkung durch viele Freiwillige, Zwergen-Söldner aus Mahakam. Sie wurde als Anführerin der Rebellen wegen ihrer hellen Haare die "Weiße Königin" genannt. Es gelang ihnen, bis nach Angren vorzudringen. Ihre Guerilla-Armee befreite Bauern, die von den Nilfgaardern gezwungen wurden, für sie zu arbeiten. Königin Meves Armee zerschlug die feindlichen Truppen und gewann durch die vielen Freiwilligen schnell an Stärke. Die Königin entschloss sich, die Jaruga zu überqueren, um gegen Nilfgaard im besetzten Sodden zu kämpfen. Beim Versuch, auf die andere Flussseite zu gelangen, kam es zum Kampf gegen die Morteisen Kampftruppe. Meve erlittt während der Schlacht um die Brücke über die Jaruga schwere Verletzungen, die entstellende Narben in ihrem Gesicht hinterließen.

Durch Zufall gerieten Geralt und seine Gefährten in die Kampfhandlungen. Gemeinsam mit Cahir gelang es ihnen, die Morteisen zu besiegen und somit das Leben der Königin zu retten. Da Cahir nach der Schlacht unauffindbar war, kam dem Hexer die Dankbarkeit der Königin zu Gute. Sie schlug Geralt wegen seiner Tapferkeit zum Ritter und gewährte ihm, sich fortan "Geralt von Riva" nennen zu dürfen - nicht wissend, das dies der Name war, den er als Hexer bereits verwendete.


Königin Meve erscheint in den Romanen "Das Erbe der Elfen" ("Krew elfów"), "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") und "Die Dame vom See" ("Pani jeziora").

Gwent: The Witcher Card Game[]

Königin Meve ist Hauptakteuerin in der ersten Einzelspieler-Kampagne "Gwent-Wiki  Thronebreaker" zum Standalone-Kartenspiel Gwent: The Witcher Card Game.

GWENT: Thronebreaker erzählt die wahrhaft königliche Geschichte von Meve, einer Kriegsveteranen-Königin von zwei Nördlichen Königreichen. Mit Blick auf die bevorstehende Invasion sieht sie sich gezwungen, erneut den Kriegspfad einzuschlagen - und begibt sich auf eine dunkle Reise der Zerstörung und Rache.
~ Ankündigungstext zur Kampagne auf der gamescom 2018 in Köln
Weitere Details siehe Gwent-Wiki  Gwent-Wiki

The Witcher 1[]

Im Computerspiel The Witcher erzählt die Klatschbase, dass sie davon gehört hat, dass Rivien von einer weisen und starken Königin regiert wird. Einst war sie auch eine Schönheit, aber sie wurde im Krieg verletzt. Seitdem ist ihr Gesicht entsetzlich entstellt.

The Witcher 2: Assassins of Kings[]

Auf Iorweths Pfad in Kapitel 2 erwähnt Fürst Stennis gegenüber Geralt, dass "Meve flucht, wenn dein Name fällt."

The Witcher 3: Wild Hunt[]

Königin Mewe wird im Spiel an verschiedenen Stellen erwähnt.

(...) Königin Meve begann damit, aus Banditen und Gesetzlosen, an denen es im Norden nie mangelt, Partisanentruppen zu bilden. (...)

Galerie[]

Fußnoten[]

Trivia[]

  • "Maeve" oder "Medb" ist ein altirischer Name mit der Bedeutung "Die Berauschende" (wahrscheinlich hergeleited von Met). Königin Maeve ist eine Figur der irischen Mythologie.