FANDOM


Map Bremervoord

Kerack ist eine Hafenstadt am nördlichen Meer und liegt an der Flussmündung der Adalatte am Meer. Kerack ist außerdem die Hauptstadt des kleineren Königreiches Kerack, das an Cintra im Norden und Verden im Süden grenzt. Die Stadt zählt ungefähr 2000 Einwohner.

Hafenviertel
Am linken Ufer der Adalatte befindet sich das Zentrum von Industrie und Handel, wozu Fabriken, Schiffswerften, Lagerhäuser und Märkte gehören.

Palmyra
Das Viertel am rechten Flussufer ist das Zuhause der Bettler, Dirnen, Schlachter, Gerber und zwielichtigen Gestalten. Palmyra zeichnet sich sowohl durch die hohe Kriminalität als auch durch die Vielzahl der Einwohner aus. Der für das Viertel typische Gestank nach fauligem Fisch und den Abfallprodukten der Gerbereien ist manchmal bis in die Oberstadt zu riechen.
Im Jahr 1245 wurde Palmyra bei einer Sturmflut vollständig zerstört. Der Wiederaufbau wurde von Febus Ravenga geleitet.

Oberstadt
Die Oberstadt von Kerack ist durch einen Palisadenwall von den beiden schäbigeren Vierteln abgegrenzt. Es ist nicht erlaubt, die Oberstadt mit Waffen zu betreten. Reisende müssen diese in der Wachstube abgeben.
In diesem Viertel finden sich das Schloss des Königs sowie Rathaus, Gericht, Theater und Zollverwaltung, außerdem die weit über Kerack hinaus bekannte Osteria "Natura Rerum". In der Oberstadt steht auch eine Statue zu Ehren von König Osmyk, der sich gerne als Stadtgründer aufspielte, obwohl es die Stadt Kerack schon vor seiner Regentschaft gegeben hatte.
Die Zauberin Lytta Neyd lebte mehrere Jahre in der Oberstadt von Kerack, bis der König Viraxas die Vertreibung aller Zauberer aus seinem Land anordnete.

Kerack ist ein Handlungsort in den Romanen "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") und "Zeit des Sturms" ("Sezon burz").

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+