Hexer-Wiki
Königreich Kerack
inoffizielle Flagge von Kerack inoffizielles Wappen von Kerack
Flagge Wappen
Amtssprache
Gemeinsprache
Hauptstadt
Kerack (Stadt)
Staatsform
W.png patrimonialistische Monarchie
Währung
Kronen
Geografische Lage
Map Brokilon.jpg
Kerack auf der Karte der The Witcher-Spiele

Kerack ist eines der kleineren Königreiche der nördlichen Königreiche zwischen Temerien, Cintra und Verden, am Rande des Brokilon. Der Fluss Adalatte fließt durch Kerack bzw. daran entlang. Die Hauptstadt des Reiches heißt ebenfalls Kerack.
Kerack wird von König Viraxas regiert, zwei seiner Vorgänger waren König Belohun und dessen Vater Osmyk.

Kerack wird in "Das Schwert der Vorsehung" sowie in dem Roman "Feuertaufe" (Chrzest ognia) erwähnt, es ist weiterhin Handlungsort im Roman "Zeit des Sturms" (Sezon burz).

Heraldik[]

Wappen[]

inoffizielles Wappen von Kerack

Das Landeswappen zeigt einen schwimmenden blauen Delphin mit roten Flossen auf goldenem Grund. Das abgebildete Wappen wurde von unserem Wappen- und Hexerexperten Mboro erstellt.

Flagge[]

inoffizielle Flagge von Kerack

Es wird nirgends beschrieben, ob die Flagge und das Landeswappen Keracks gleich sind. Die abgebildete Flagge wurde vor dem Erscheinen von "Zeit des Sturms", in dem das Wappen beschrieben wird, von SMiki55 erstellt.

Herrscher[]

Städte und Festungen[]

In The Witcher 1 und The Witcher 2: Assassins of Kings[]

Auf den Karten der Computerspiele befindet sich Kerack an anderer als in den Büchern beschriebener Stelle:

  • Kerack grenzt nicht an Temerien.
  • Das Land ist lediglich so etwas wie ein Städtchen.

The Witcher 3: Wild Hunt[]

Entscheidet sich Geralt in der Quest "Ein Turm voller Ratten" für das Überführen der sterblichen Überreste von Anabelle an ihren Freund Graham, wird sie sich in eine Pestmaid verwandeln und viel Unheil verbreiten. Es heißt im Spiel:

Möglicherweise führte dieses Ereignis zum Ausbruch der Catriona-Krankheit, die das Königreich Kerack verwüstete und letztendlich zum Niedergang des kleinen Landes an der Küste führte.

=Galerie[]

Randnotizen[]

In "Zeit des Sturms" wird vom Untergang des Reiches Kerack gesprochen, der hauptsächlich den unfähigen Regenten zuzuschreiben war. Danach wurden die Ländereien unter den Nachbarländern aufgeteilt.