Hexer-Wiki


Imlerith ist ein General der Wilden Jagd unter der Führung von Eredin Bréacc Glas in The Witcher 3: Wild Hunt. Ein weiterer General ist Caranthir.

Tagebucheintrag[]

Imlerith, Kommandant der Wilden Jagd und häufige Gestalt in Geralts Albträumen, hatte Ciri bereits seit einiger Zeit verfolgt, um sie zu seinem Herrscher Eredin zu bringen. Dieser mächtige und brutale Krieger hatte an den unzähligen Kämpfen und Feldzügen teilgenommen, den die Aen Elle gegen andere Welten führten. Er schätzte die unmittelbare Konfrontation über alles und provozierte immer wieder Scharmützel, in denen die Gegner ihre Stärke, ihre Geschicklichkeit und ihr Können in einem Kampf auf Leben und Tod messen mussten.
W.png Spoiler-Hinweis: Es folgen wesentliche Details der Handlung! Zum Lesen hier klicken.
Imlerith griff Kaer Morhen zusammen mit dem Rest der Jagd an. Dort bekamen die Verteidiger der Festung die grausame Macht des gefährlichen Kriegers zu spüren. Vesemir, der sein Leben lang ein Schwert geführt hatte, stellte sich diesem Gegner mutig entgegen, wurde aber zum Schrecken aller nach einem blutigen und harten Kampf von diesem Monster besiegt.
Unabhängig von Volk oder Geburt haben die meisten Krieger dieselben Wünsche und Freuden. Imlerith bildete hierbei keine Ausnahme. Avallac'h sagte Ciri, dass er gerne den körperlichen Freuden frönte und seine Gegenwart in unserer Welt nutzen würde, um am Sabbat der Muhmen teilzunehmen.
Daraufhin entschieden sich Geralt und Ciri, ihn dort zu treffen und sich ihm endgültig entgegenzustellen. Geralt gewann diesen Kampf, tötete Imlerith und rächte den Tod seines Meisters Vesemir.
Die Angabe von Handlungsdetails endet hier.

Quests[]

  • Ciris Geschichte: Die Flucht aus dem Sumpf
  • Die Schlacht von Kaer Morhen
  • Der Kahle Berg

Siehe auch[]

Externe Links[]

[WordPress.com Website vom Eigentümer als privat markiert, Link deshalb gelöscht]

Galerie[]