Hexer-Wiki

Idi war König von Kovir. Er wurde durch einen Aufstand Herrscher der Provinz. Sein Vorgänger Baldwin Thyssen wurde entmachtet und musste fliehen – eine Schmach für die Thysseniden. Später holte sich das Thyssen-Königsgeschlecht Kovir zurück und tötete Idi und seine Familie. Dieses Ereignis ist der Nachwelt als Die Nacht der Messer und Fackeln in Erinnerung geblieben.

Erwähnt in[]

  • Der Vergeltungsschlag durch die Thysseniden wird in der Kurzgeschichte "Das Ewige Feuer" erwähnt.
  • In der Geschichte "Das kleinere Übel" erwähnt Geralt König Idi im Gespräch mit Stregobor. Stregobor und Neidhard waren Berater des Königs. Geralt suchte den König auf, um eine Belohnung für die erlegte Amphisbaena zu erhalten, die die Menschen in Angst und Schrecken versetzt hatte. Die Berater des Königs hielten Geralt für eine Mordmaschine und einen Scharlatan. Daraufhin jagte König Idi den Hexer davon, ohne die Belohnung zu zahlen. Er setzte ihm eine Zeitfrist von zwölf Stunden, die Geralt beinahe nicht einhalten konnte, weil das Stundenglas des Königs kaputt war. (dtv 2007, S.115)