FANDOM


Goidemar war einer der Könige von Temerien und Ehegatte von Riannon.


Drei Jahre nach der Vermählung zettelte Falka ihre Rebellion an, bei der versehentlich die schwangere Riannon entführt wurde. In Gefangenschaft brachte sie die Zwillinge Fiona und Amavet zur Welt und wurde aufgrund der widrigen Umstände wahnsinnig. Zur selben Zeit brachte die aufrührerische Falka selbst ein Kind zur Welt, Adele. Falka konnte sich um ihre Tochter nicht kümmern, da sie die Rebellion anführte. Ihr Kind blieb in der Obhut von Riannon. Kurz darauf wurde die Rebellion niedergeschlagen. Falka wurde gefangen genommen und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. König Goidemar bekam die Macht zurück und befreite seine Frau und die drei Kinder aus dem Verlies.

Seine Frau war so verwirrt, dass sie nicht sagen konnte, welches ihre beiden Kinder waren. Um herauszufinden, welches seine Kinder waren, beauftragte Goidemar daher Zauberer und Zauberinnen:

Es gelang ihnen, jedoch verheimlichten sie dies dem König, da sonst das dritte Kind hingerichtet worden wäre.


König Goidemar wird im Roman "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") erwähnt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.