Hexer-Wiki
Die Michelet-Brüder in der Netflix-Serie The Witcher

Die Gebrüder Michelet sind eine Gruppe von Auftragsmördern. Sie haben in ihrem Metier einen "guten Ruf" für besonders schwierige Aufträge. Die Bande besteht aus Brüdern, ihr Anführer ist Toublanc Michelet. Mit ihm werden die Verhandlungen geführt, da er der hellste Kopf von ihnen ist.

Im Roman "Das Erbe der Elfen" ("Krew elfów") heuert Rience die Gebrüder Michelet an, da er von Emhyr var Emreis den Befehl erhalten hat, Geralt zu töten. Letztendlich kommen alle Michelets durch Geralts Schwert ums Leben.

Im darauffolgenden Roman "Die Zeit der Verachtung" erzählt Sigismund Dijkstra von dem Untersuchungsbericht, in dem der Tod der Gebrüder Michelet behandelt wurde. Der Schreiber vermutet, dass die vier Brüder mit einer Sense getötet wurden - was Dijkstra sehr amüsiert, denn er kann sich bereits denken, was tatsächlich passiert ist.

Mitglieder[]

PC-Spiel[]

Wenn Geralt in The Witcher 1 mit Bocksfleisch spricht, erwähnt dieser, dass er weiß, was der Hexer mit den Michelet-Brüdern gemacht hat.