Hexer-Wiki
Fiona
Kein Bild
Beschreibung
Rasse
Viertelelfe
Geschlecht
weiblich
Titulatur / Rang
Königin von Cintra
Prinzessin von Temerien
Nationalität
Flag Temeria.png
Familie
Eltern
Goidemar
Riannon
(Ehe-)Partner
Coram II
Kinder
Corbett
Geschwister
Amavet (Bruder)
Adele (Stiefschwester)
Cedric(Halbbruder)
 
Erscheint in

Fiona war eines der drei Kinder und eines der beiden Zwillinge, die im Gefängnis zur Welt kamen, als dort Riannon (Königin von Temerien) von Falka eingekerkert wurde. Die anderen beiden Kinder hießen Adele und Amavet. Falka hatte ihr Neugeborenes in derselben Gefängniszelle versteckt, in der sie Riannon einsperrte. Nachdem Falka starb, wusste niemand, wer die Mutter der drei Kinder war. Riannon war während der Kerkerhaft in geistige Umnachtung gefallen.
König Goidemar rief Zauberer herbei, damit sie herausfanden, welche der drei Houtborg-Kinder die Zwillinge seiner Frau Riannon waren. Die Zauberer fanden heraus, dass Adele eigentlich die Tochter von Falka war. Sie verheimlichten ihr Wissen jedoch gegenüber Goidemar, um den Skandal zu vermeiden, dass ein Kleinkind hingerichtet wird. Schließlich wuchsen alle drei Kinder gemeinsam als Nachkommen von Riannon und Goidemar auf.
Da Riannon das Kind von Lara Dorren war, die angeblich Cerro, die Adoptivmutter verflucht hatte, hielten sich die Gerüchte um diesen Fluch bis in die Generation der drei Kinder. Gewöhnliche Kinderstreiche wurden als Beweis für den Teufelsbankert angesehen.


Fiona wird im Roman "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") erwähnt, als die Zauberinnen der Loge der Zauberinnen über den/die Träger des Lara-Gen spekulieren (FT, 333).