Hexer-Wiki

Fenne und Nivellen vertreiben einen ungebetenen Besucher

Fenne ist eine von Nivellens Geliebten aus Ein Körnchen Wahrheit. Nivellen, durch einen Fluch zum Ungeheuer mutiert, aber vom Verstand her noch Mensch, unternimmt den Versuch, durch eine Affäre mit einer jungen Maid von dem Fluch befreit zu werden – vielleicht liegt in vielen Märchen doch ein "ein Körnchen Wahrheit". Reiche Kaufleute leihen dem entstellten Schlossherren ihre Töchter für einige Zeit und werden dafür reich mit Gold und Edelsteinen belohnt.

Fenne ist eine von diesen Töchtern, klein, flink und munter, ständig am Reden – ein lustiges Mädchen, das keine Angst vor Nivellens Aussehen hat, und sogar das Bett mit ihm teilt. Ein Jahr bliebt sie und gemeinsam verscheuchten beide nur so zum Spaß neugierige Gäste vom Hof.

"Wir haben zu zweit ungebetene Gäste erschreckt. Stell dir vor: Da kommt so einer auf den Hof, schaut sich um, und da stürze ich mit Gebrüll auf ihn los, auf allen vieren, und Fenne sitzt splitterfasernackt auf meinen Schultern und bläst auf Opas Jagdhorn!"
– Nivellen im Gespräch mit Geralt

Leider kann Fenne den Fluch nicht von Nivellen nehmen. Nach ihrer Zeit bei Nivellen kehrt sie mit großzügigen Geschenken in ihre Heimat zurück, um einen verwitweten Schankwirt zu heiraten.