Hexer-Wiki


Falwick und Tailles verlangen, dass Geralt Ellander verlässt

Falwick ist der Graf von Moën und Mitglied im Orden der Weißen Rose, aus dem sich später der Orden der Flammenrose abspaltete. Falwick steht im Dienst von Herzog Hereward von Ellander. Sein Schützling ist der übereifrige Tailles.

Ein Ort von Bedeutung in der gleichnamigen Stadt Ellander ist der Tempel der Melitele, den Falwick gemeinsam mit Tailles aufsucht, um Geralt von Riva auf Befehl von Hereward aus Ellander zu verbannen. Geralt durchschaut jedoch, dass es nicht Hereward ist, der etwas gegen seine Anwesenheit einzuwenden hat, sondern Falwick selbst.

Bei Geralts Abreise aus Ellander lauert Falwick ihm auf und zwingt ihn, ein Duell gegen Ritter Tailles auszutragen. Dies endet jedoch damit, dass Tailles sich eine Verletzung durch sein eigenes Schwert zuzieht, und Geralt somit nicht zur Verantwortung gezogen werden kann. Danach schüchtert Geralt Falwick ein, dass er ihn finden werde, sollte er seinen Unmut darüber an Nenneke oder Dennis Cranmer auslassen.

Falwick ist ein Charakter aus der Geralt-Saga von Andrzej Sapkowski. Er kommt in der Rahmengeschichte Die Stimme der Vernunft zu der Kurzgeschichtensammlung Der letzte Wunsch vor.

Verfilmung und TV-Serie[]

In der TV-Serie The Hexer ist Falwick, auch bekannt als Gwidon, ein abtrünniger Hexer. Er musste die Wolfschule verlassen, nachdem sich herausstellte, dass Falwick Elfen ermordete, Menschen ausraubte und Kinder entführte.

Er war außerdem ein Spion, der nach dem Tod von Königin Calanthe den Auftrag erhielt, Ciri ausfindig zu machen, um sie dem Herrscher von Nilfgaard, Emhyr var Emreis, zu bringen.

Falwick war mehr oder weniger Geralts Todfeind und kam immer mal wieder in der Serie vor. Geralt tötete ihn in einem Duell.

Darsteller: Maciej Kozłowski.

Episoden[]