Hexer-Wiki


Fürst Stennis ist der Sohn von König Demawend in The Witcher 2: Assassins of Kings.

Er ist ein Hauptcharakter im zweiten Akt und dritten Akt von "The Witcher 2: Assassins of Kings". Er erscheint nur im Computerspiel "The Witcher 2" und nicht in der Geralt-Saga.

The Witcher 2: Assassins of Kings[]

Der Tod von Demawend machte Stennis zum Thronfolger Aedirns. Mit seiner kühlen Distanziertheit kann er jedoch bei seinen Untertanen keine Sympathien wecken. Obwohl niemand seinen Anspruch auf den Thron in Frage stellt, findet er nicht genug Befürworter, um letztendlich sein Haupt zu krönen. In dieser Situation käme es einem politischen Selbstmord gleich, wenn er wichtige Geschehnisse aussitzen würde. Der Krieg um das Pontartal gibt Fürst Stennis die bedeutende Gelegenheit, seine Position zu festigen, indem er demonstriert, was für ein guter Herrscher er ist.
Es hat sich jedoch mehr als einmal in der Geschichte gezeigt, dass Taten besser sind als Worte, um sich die Legitimität bei den Untertanen zu sichern.

Abhängig davon, auf wessen Seite sich Geralt schlägt und welche weiteren Entscheidungen getroffen werden, sind Stennis' Chancen, den Thron von Aedirn zu besteigen, sehr gering. Unter Umständen kosten die Handlungsabläufe den Prinzen das Leben

Quests[]

The Witcher 3: Wild Hunt[]

Im Ingame-Kartenspiel Gwint hat Fürst Stennis eine eigene Karte:

Gwent: The Witcher Card Game[]

Im Standalone-Sammelkartenspiel Gwent: The Witcher Card Game ist Fürst Stennis ebenfalls als Karte vertreten:

Galerie[]