Hexer-Wiki


Eylembert von Tigg ist ein dünner schnurrbärtiger Baron aus Tigg. Er ist verheiratet, scheint sich aber nicht viel aus seiner Gattin zu machen und geht ganz unverhohlen diversen Liebesabenteuern nach. Eylembert wird von Calanthe von Cintra zu einem Festmahl eingeladen. Der Anlass des Banketts ist, den geeigneten Gemahl für Calanthes Tochter Pavetta zu finden.

Eylembert von Tigg kommt ohne seine Gemahlin zum Fest und macht seinem Spitznamen Gokgokling zur Belustigung der Gäste alle Ehre - mit verblüffender Ähnlichkeit imitiert er Tierlaute inklusive deren charakteristischen Posen:

Gokgokling wischte den Bierschaum vom Schnurrbart und von der Jacke, warf den Kopf zurück und heulte durchdringend auf, eine sehr gelungene Nachahmung einer läufigen Wölfin. Die Hunde vom Hof und in der ganzen Umgebung fielen ein.
"BRAAAK! Ghaaa-braaak!", brüllte Gokgokling plötzlich los und bekam einen donnernden Applaus für die Nachahmung eines weiteren Tieres. Geralt wusste nicht, welches, doch er wollte so einem nie begegnen.

Eine Frage des Preises (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe dtv 2011, S. 178,176

Als der ungeladene Gast Igel vom Erlenwald auftaucht und erklärt, dass er ein Anrecht auf Pavetta habe, reagieren einige der Herren ungehalten und aggressiv. Gokgokling bringt sie mit einer weiteren Tierimitation zum Schweigen. Er ist einer der wenigen, der sich auf Igels Seite schlägt. Denn er kennt sich mit dem Gesetz der Überraschung gut aus und erklärt den anderen, warum es unbedingt eingehalten werden muss.

Das Durcheinander endete wie abgeschnitten, als im Saal plötzlich das kurze, wütende Brüllen eines rasenden Auerochsen ertönte.
"So", sagte Gokgokling, räusperte sich und stand auf.

Eine Frage des Preises (Kurzgeschichte), enth. in Der letzte Wunsch, Ausgabe dtv 2011, S. 194

Als Pavetta verkündet, dass sie mit dem unbekannten Ritter gehen möchte, bricht ein Tumult im Saal los. Eylembert von Tigg stürzt sich nicht selbst in das Kampfgeschehen, doch er versucht, einige der Streitenden zu trennen, indem er z.B. Rainfarn von Attre den Weg mit einem Schemel versperrt oder Crach an Craite mit Draig Bon-Dhus Dudelsack niederschlägt. Er ist es schließlich auch, dem es gelingt, Pavetta mit einem wilden Gebrüll aus Tierlauten und Dudelsackklängen lang genug abzulenken, sodass sie ihren Zauber unterbrechen muss.


Eylembert von Tigg ist ein Charakter in der Kurzgeschichte "Eine Frage des Preises" aus dem Kurzgeschichtenband "Der letzte Wunsch".