Hexer-Wiki

Eine blitzblanke Pfanne ist eine kleine Nebenquest in The Witcher 3: Wild Hunt.

Überblick[]

Geralt erhält die Quest, wenn er am nordwestlichen Ende des Dorfs Weißgarten die Straße am Fluss entlangreitet. An der Hütte am Fluss steht eine ältere Frau, die Geralt um Hilfe bittet und verrät, dass sich ein mysteriöser Mann ihre Bratpfanne ausgeliehen und mit in die Hütte genommen hat, sie aber nie zurückgegeben hat. Da auch noch ein zweiter Mann die Hütte betrat, jedoch nur der erste Mann die Hütte wieder verließ, macht die Frau sich nun Sorgen. Sie bittet Geralt, ihr ihre Bratpfanne zurückzubringen.

Nachdem Geralt die Tür der Hütte mit Aard oder seinem Schwert aufgebrochen hat, kann er die Hütte durchsuchen. Er findet dort eine Leiche vor, die untersucht werden kann. Geralt kann Anhaltspunkte finden, die erklären, was in der Hütte passiert ist, für die Quest ist allerdings nur die Bratpfanne von Bedeutung. Nachdem Geralt die Pfanne an der Kochstelle der Hütte gefunden hat, kann er sie der Frau zurückgeben und die Quest beenden.

Folgende Anhaltspunkte sind in der Hütte zu finden.

  • Ein silbernes Monokel
  • Eine Leiche
  • Die Bratpfanne
  • Verbrannte Papiere

Ablauf[]

  • Brich in die verschlossene Hütte ein.
  • Sieh dich in der Hütte mithilfe deiner Hexersinne nach einer Bratpfanne um.
  • Durchsuche die Hütte mithilfe deiner Hexersinne, um herauszufinden, was geschehen ist.
  • Gib die Bratpfanne der alten Frau zurück.

Tagebucheintrag[]

Viele gehen davon aus, dass das Leben eines Hexers nichts anderes als eine Aneinanderreihung von aufregenden Abenteuern ist, dass ein Hexer unendlich viele Aufträge erhält, Mantikore, Bruxae und andere exotische Bestien zu bekämpfen. In Wahrheit nimmt Geralt sich häufig weitaus banaleren Aufgaben an, die weniger erfolgreiche Barden nicht einmal beiläufig erwähnen würden, da ihnen die Gabe fehlt, aus dem Alltäglichen ein Meisterwerk zu machen. So nahm er beispielsweise in Weißgarten den Auftrag an, die... Bratpfanne einer Frau zu suchen.
Ein geheimnisvoller Mann hatte sich von einer kleinen alten Frau eine Bratpfanne ausgeliehen und diese nicht wieder zurückgebracht. Während Geralt diesen unschönen Vorfall untersuchte, entdeckte er, dass der vermutete Bratpfannendieb weitaus schwerwiegendere Sünden auf dem Kerbholz hatte... beispielsweise Mord. Die halb verbrannten Notizen, die Geralt in der verlassenen Hütte des Mannes fand, belegten, dass er an den Bewegungen der nilfgaardischen Truppen und an Militärgeheimnissen interessiert war. Anders ausgedrückt: Der Mann war ein Spion.
Geralt fand die Bratpfanne und gab sie der alten Frau zurück. Sie war voller Freude und Dankbarkeit, denn sie hatte nicht nur ihre gute alte Bratpfanne zurück, sondern das Küchengerät war obendrein auch noch blitzblank gescheuert worden!

Wissenswertes[]

Während dieser Quest kann im Haus der Alten Frau auch ein Silbermonokel gefunden werden, das als Questgegenstand beschrieben wird. Auch wenn nach seiner Aufnahme ins Inventar nicht sofort eine neue Quest dazu ausgelöst wird, kann es noch später von Nutzen sein. Du kannst auch einige Verbrannte Papiere im Ofen bei der wertvollen Bratpfanne finden.

Tatsächlich gehört dieses Monokel keinem anderen als dem Spion Thaler, was sich am Stil der verbrannten Papiere erkennen lässt. Fehler oder nicht - das Monokel kommt bei diesbezüglichen Gesprächen später im Spiel nicht mehr zum Einsatz. Dies kann mit einem Mod behoben werden (Thaler auf das Monokel ansprechen und es ihm zurückgeben).

Video[]

Galerie[]