Hexer-Wiki
K
Markierung: Quelltext-Bearbeitung
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Eibenbucht''' liegt im oberen Flussdelta des [[Pontar (Fluss)|Pontar]] kurz vor [[Oxenfurt]], auf der südlichen, [[Temerien|temerischen]] Seite. Eine Fährschifflinie der Reederei [[Malatius und Grock]] befährt die Strecke regelmäßig von [[Gyscht]] nach [[Nowigrad]] und zurück und nimmt aus der Bucht Kaufleute und Fischer aus Temerien mit.
+
Die '''Eibenbucht''' liegt im oberen [[Pontardelta|Flussdelta]] des [[Pontar (Fluss)|Pontar]] kurz vor [[Oxenfurt]], auf der südlichen, [[Temerien|temerischen]] Seite. Eine Fährschifflinie der Reederei [[Malatius und Grock]] befährt die Strecke regelmäßig von [[Gyscht]] nach [[Nowigrad]] und zurück und nimmt aus der Bucht Kaufleute und Fischer aus Temerien mit.
   
 
[[Geralt von Riva|Geralt]] hat sich von der Reederei als Sicherheitsmann anstellen lassen, weil es bei [[Kranichwerder]] Übergriffe von einem [[Sägmaul]] gegeben haben soll. Auf einer dieser Fahrten kommt es zu einer kämpferischen Auseinandersetzung in der Eibenbucht mit angeblich temerischen Soldaten, die Geralt verhaften wollen. In der Auseinandersetzung ist [[Olsen]] vom [[Redanien|redanischen]] Zoll ebenfalls verwickelt, da er gerade an Bord der Fähre ist. Die Situation gerät außer Kontrolle, als zwei Sägmäuler die Barkasse der temerischen Männer angreifen, wobei alle Soldaten ums Leben kommen.<br>
 
[[Geralt von Riva|Geralt]] hat sich von der Reederei als Sicherheitsmann anstellen lassen, weil es bei [[Kranichwerder]] Übergriffe von einem [[Sägmaul]] gegeben haben soll. Auf einer dieser Fahrten kommt es zu einer kämpferischen Auseinandersetzung in der Eibenbucht mit angeblich temerischen Soldaten, die Geralt verhaften wollen. In der Auseinandersetzung ist [[Olsen]] vom [[Redanien|redanischen]] Zoll ebenfalls verwickelt, da er gerade an Bord der Fähre ist. Die Situation gerät außer Kontrolle, als zwei Sägmäuler die Barkasse der temerischen Männer angreifen, wobei alle Soldaten ums Leben kommen.<br>
 
Der Vorfall erregt die Aufmerksamkeit von Redanien und Temerien.
 
Der Vorfall erregt die Aufmerksamkeit von Redanien und Temerien.
 
   
 
Die Eibenbucht ist ein Handlungsort im Roman "[[Das Erbe der Elfen]]".
 
Die Eibenbucht ist ein Handlungsort im Roman "[[Das Erbe der Elfen]]".
   
 
[[Kategorie:Gewässer]]
 
[[Kategorie:Gewässer]]
  +
[[Kategorie:Romane Orte]]
   
 
[[en:Acorn Bay]]
 
[[en:Acorn Bay]]
Zeile 13: Zeile 13:
 
[[it:Baia delle Ghiande]]
 
[[it:Baia delle Ghiande]]
 
[[pl:Grabowa Buchta]]
 
[[pl:Grabowa Buchta]]
  +
[[pt-br:Baía das Bétulas]]
  +
[[ru:Грабовая Бухта]]

Aktuelle Version vom 6. November 2021, 14:28 Uhr

Die Eibenbucht liegt im oberen Flussdelta des Pontar kurz vor Oxenfurt, auf der südlichen, temerischen Seite. Eine Fährschifflinie der Reederei Malatius und Grock befährt die Strecke regelmäßig von Gyscht nach Nowigrad und zurück und nimmt aus der Bucht Kaufleute und Fischer aus Temerien mit.

Geralt hat sich von der Reederei als Sicherheitsmann anstellen lassen, weil es bei Kranichwerder Übergriffe von einem Sägmaul gegeben haben soll. Auf einer dieser Fahrten kommt es zu einer kämpferischen Auseinandersetzung in der Eibenbucht mit angeblich temerischen Soldaten, die Geralt verhaften wollen. In der Auseinandersetzung ist Olsen vom redanischen Zoll ebenfalls verwickelt, da er gerade an Bord der Fähre ist. Die Situation gerät außer Kontrolle, als zwei Sägmäuler die Barkasse der temerischen Männer angreifen, wobei alle Soldaten ums Leben kommen.
Der Vorfall erregt die Aufmerksamkeit von Redanien und Temerien.

Die Eibenbucht ist ein Handlungsort im Roman "Das Erbe der Elfen".