The Witcher 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Hexer nehmen diesen Trank ein, bevor sie gegen starke, schwer gepanzerte Gegner kämpfen. Durch Genuss von Donner geraten Hexer in eine Kampftrance. In diesem Zustand können sie effizienter angreifen und teilen mehr Schaden aus, vernachlässigen aber zugleich ihre Verteidigung und werden zu leichteren Zielen - ausweichen verringert um 50%, parieren verringert um 50%.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Witcher 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Tagebucheintrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donner steigert die Muskelkraft des Hexers und damit den Schwert-Schaden. Die Wirkung des Tranks ist schlicht, aber effektiv. Es handelt sich um eine stärkere Version von Krähe.
Leider reißen schwächere Muskelfasern, was die Vitalität und deren Regeneration verringert. Die Nebenwirkungen lassen sich mit Schwalbe neutralisieren.
Die Einnahme verursacht eine besonders schwere eigene Vergiftung.
Angeraten gegen gepanzerte oder sehr vitale Bestien.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.