FANDOM


Kann mir mal jemand erklären was zur Hölle ein Hühner-Dreifuß ist und wie auch immer darauf ein Haus stehen kann?!

s. Abschnitt zu Hänsel und Gretel

Ich würde sagen, dass es sich hier um ein dreibeiniges Häuschen handelt, auf drei Hühnerbeinen eben - ODER es sind die drei nach vorn gewandten Hühnerzehen gemeint, dann wäre es ein einbeiniges Haus ... Im Original heißt es "domek na pazurzastym kurzym trójnogu", domek=Häuschen, na=auf, pazurzasty=krallig, kurzy=Hühner-..., trójnóg=Dreifuß (auch bei Stativ verwendet, wir würden heute dazu auch "Tripod" sagen). In Bezug auf den Tripod wäre also Simon's "Dreibein"-Übersetzng korrekt. Verwirrend ist dann lediglich, das könnte ich jedenfalls gut nachvollziehen, dass wir das Haus der Baba Jaga eher auf 1 Bein stehend kennen, in Filmen wie "Abenteuer im Zauberwald" wandelt es auch auf zweien (hat aber eher filmtechnische Ursachen, damit die Hütte sich auch drehen kann ^^)
Iwan vor der hühnerbeinigen Hütte der Hexe Baba Jaga

Iwan vor der hühnerbeinigen Hütte der Hexe Baba Jaga

das "samische Vorbild" hat auch vier ...
Ich persönlich bevorzuge die einbeinige, dreizehige Variante, passt eher in mein Bild der Baba Jaga-Hütte ;)
»» Dove «« 09:42, 2. Jul. 2012 (UTC)


Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Kommt die (Baba) Jaga nochmal im Witcher vor? Habe nicht allzu viel gelesen, also bitte keine Spoiler.

Oder habt ihr die Infos von wikipedia? Hätte vielleicht vorher mal Jaga googlen sollen...

95.89.124.153 12:26, 2. Jul. 2012 (UTC)

Im The Witcher 1 kommt das Monster Verschlinger vor, das im Sinne einer "Jaga" gehandelt wird. Im zweiten Witcher kommt sie nicht vor, jedenfalls nicht meines Wissens nach.
Auch in der Geralt-Saga, sprich in den Kurzgeschichtenbänden und Romanen, hat sie keinen eigenen Part, sie wird lediglich in ein, zwei Sätzen erwähnt.
Ich fand das schade, daher hatte ich vor einer Zeit mal was zu ihr gedichtelt. Sofern du Lust auf etwas Prosa hast, schau mal rein bei meinem Blog-Beitrag "Abenteuer im Rauschewald" (Kommi's erwünscht). ;)
»» Dove «« 17:20, 2. Jul. 2012 (UTC)


Noch einmal viele Dank. ; )

Noch eine klitzekleine Frage bezüglich dem Hänsel und Gretel Eintrag:

Wie zur Hölle soll man bitte darauf kommen (als Deutscher Erstleser ohne Bezug zu Russischen Märchen), dass es sich bei der "Jaga" um die Hexe aus dem Märchen handelt? Wo ist das Knusperhäusschen? Wer hat das rausgefunden?

95.89.124.153 18:31, 2. Jul. 2012 (UTC)

Deine Fragen sind wirklich interessant - und berechtigt :) Woher soll man das wissen ...
Nun, dafür sind doch solche Wikis da - dass diejenigen, die mit einem Thema eher vertraut sind, ihr Wissen mit allen teilen; oder dass man eben darüber diskutiert und seine Meinungen austauscht, sofern kein "Wissen" vorhanden ist, sondern lediglich Vermutungen angestellt werden können.
Andererseits stimmt auch wieder, dass der Bezug zu Hänsel und Gretel hier etwas weit hergeholt ist. Diese Herleitung kann ich nur vermuten und stellt sich mir etwa wie folgt dar (hierzu muss ich etwas ausholen):
Der Ersteintrag dieses Artikels (der bereits dieses Märchen mit enthielt) ist von unserer Petra Silie angelegt worden. Sie hat damals viel Zeit und Geduld investiert, um diesem Wiki Seite für Seite hinzuzufügen, anfangs oft, indem sie Artikel aus dem englischen Basiswiki übersetzte. Da hier die diesbezügliche englische Seite nur wenige Tage vor der dt. neu angelegt wurde, gehe ich mal davon aus, dass es in diesem Fall eine Übersetzung war - und solange der Inhalt plausibel klingt, ist er auch keiner näheren Prüfung, Anpassung bzw. Korrektur unterzogen worden (so ging es mir jedenfalls, als ich dem Artikel weitere Einträge hinzugefügt hab). Der engl. Kontext wiederum stammt mit ziemlicher Sicherheit aus dem diesbezüglichen polnischsprachigen Wikiteil. Bierut wiederum, der mit "Zapożyczenie z baśni o "Jasiu i Małgosi"" (Jaś i Małgosia=Hänsel und Gretel auf poln.) sozusagen die "Urfassung" dieses Eintrages erfasst hat, hat seinen Bezug aus dem Fakt, dass die kinderfressende Hexe in Polen mit "Baba Jaga", also nach einer der slawischen Mythologie entstammenden Figur mit dieser Eigenschaft, benamst ist. In der Wikipedia heißt es auch bei der Baba Jaga: "Bei oberflächlicher Betrachtung ähnelt die Baba Jaga der europäischen Hexe, wie der in Hänsel und Gretel.", wohingegen beim Hänsel- und Gretel-Eintrag dort kein Wort über eine Jaga fällt. *achselzuck*
Lange Rede, kurzer Sinn - das ist für mich die Geschichte, wie es auf unserer Seite zu "Hänsel und Gretel" gekommen ist, wo doch nur von einer Jaga in einer Hütte auf Hühnerbeinen die Rede war ...
Ich werde mir die Sachlage noch mal durch den Kopf gehen lassen. Denn bei Grimm hat die Hexe ein Lebkuchen- oder Zuckerhaus, nur in der slawischen Mythologie steht das Domizil einer Jaga auf Hühnerbeinen - womit diese Literaturstelle in einen anderen Abschnitt gehört. Dafür sprechen würde auch, dass Sapkowski von einer "zjadarka" spricht (zjadać=aufessen, also eine "Aufesserin", vgl. "Verschlinger"), Eric Simon das hingegen mit "Jaga" übersetzt hat, vermutlich wegen dem Menschenfresserding und weil es kein anderes Pendant im Deutschen gibt? (außer vllt. der "Knusperhexe") ;), im Gegensatz zum Englischen mit der "Black annis").
Alle Klarheiten beseitigt? ;)
PS: Ich hab das mit den Verweisen auf die Quellen noch nicht überall hingekriegt, arbeite aber noch dran. Danke :) »» Dove «« 20:27, 2. Jul. 2012 (UTC)


Habe schon an anderer Stelle (ich glaube es war Petra_Silie) gefragt, wie denn die verschiedenen Übersetzungen sind, hauptsächlich jedoch Englisch und Deutsch, und welche der Beiden besser ist.

Du scheinst mir relativ sachkundig in Sachen Witcher (*g*), kannst du mir dazu eine Einschätzung geben?

Zum Gedicht:

Würde mich absolut nicht als großen Gedichteleser bezeichnen. Ich habe ein paar gelesen und für gut befunden, aber im Allgemeinen hab ich mit dieser literarischen Gattung ziemlich wenig am Hut. Deshalb erstmal: Sehr schön, ich hätte das so wohl nicht hinbekommen.

Am Besten finde ich übrigens den 2. Vers. Wirkt wie aus einem Guss und absolut nicht holprig.

Und da wären wir auch leider schon bei meiner kleinen Kritik:

Wirkt auf mich (ungeübten Laien!(!)) etwas gezwungen. Sicher war es gewollt, dass sich alles reimt, aber es wirkt eben teilweise _etwas_ holprig. Vermutung wäre hier, dass nicht immer die Silbenzahl pro Zeile gleich bleibt. Keine Ahnung inwiefern das Relevanz hat und ob es überhaupt zutrifft.

Jedenfalls werde ich dadurch das Gefühl nicht los, dass trotz dem Zwang in das "Reimkorsett", die selbstgesetzten Regeln nicht eingehalten worden, bzw. so lange probiert wurde, bis es denn endlich passt. Ich muss zugen, dass ich das alles nicht an einem gewissen Punkt festmachen könnte, es ist mehr so ein "Feeling", das es nicht so rund ist, wie es hätte sein können.

Klingt jetzt extrem kritisch, aber das ist es wirklich nicht. Das ist Kritik auf sehr hohem Nivau. ; )


P.S.: Kreise auf Scheiße reimen? Dazu sag ich leise "Scheise"... :P

P.P.S.: Hoffe inständig, dass ich mir hiermit keine Antwort verspielt habe. *g*

95.89.124.153 21:48, 2. Jul. 2012 (UTC)

Keine Bange, besser eine gute Kritik als gar kein Feedback ;) Sofern danke für deine Einschätzung - es stimmt wohl, dass es hier und da holpert; ist ja auch nur aus Spaß an der Freude entstanden, weniger als dichterisches Kunstwerk (obwohl ich mir da echt Mühe gegeben hab, mit dem Versmaß und so *schluchz*) :D
Zum Thema: Ja, die Geralt-Saga ist mein Steckenpferd, da darf man mich zu ziemlich allem fragen - außer zu politischen und real-historischen Zusammenhängen, haha. ;D Und ja, du hattest mal nach den Übersetzungen gefragt, hier im Forum. Und ich kann nach wie vor sagen, dass ich die deutsche gut, sogar sehr gut finde sowie die englische nicht einschätzen kann. Hab auch mit Petra noch mal drüber gesprochen - sie meinte, sie hätte von Game widow (Admin des engl. Basiswikis) mal mitgekriegt, dass diese von der engl. Version von Danusia Stok nicht viel hält, weil sie bei der Übersetzung der Monsterbegriffe z.B. einiges verwechselt bzw. ungenau übersetzt hat. Auch Ausir (der Initiator des Witcher-Wikis) soll ähnlicher Meinung sein. Gar nicht so einfach, dann ein ordentliches Nachschlagewerk mehrsprachig zusammenzustellen, wenn in einer Sprache dasselbe Monster mal so und mal so heißt ...
Außerdem gibt's die Geralt-Saga bereits komplett auf Deutsch, im Englischen musst du bei den meisten Bänden bislang noch auf Fan-Translations, sofern existent, ausweichen.
btw: Die Verweislinks von meiner vorigen Antwort dürften jetzt passen :)
»» Dove «« 11:52, 3. Jul. 2012 (UTC)


Ach verdammt. Dann war das doch nicht "nur" Petra_Silie.

Aber mit der Antwort (und der Deutschen Ausgabe) lässt sich leben, vorrausgesetzt man kann kein Polnisch...

95.89.124.153 23:51, 3. Jul. 2012 (UTC)

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+