Hexer-Wiki

Die letzte Ölung ist eine Nebenquest aus dem Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt. Geralt trifft bei Nacht auf eine alte Frau, bei der Brücke nördlich von Schwarzzweig.

Tagebucheintrag[]

Die alte Frau sah aus wie die vielen anderen Witwen in Velen auch, doch ihre Augen schienen mehr Elend gesehen zu haben, als dies normalerweise der Fall war. Vielleicht lag das auch daran, dass sie vom Geist ihres Mannes heimgesucht wurde, der vor Jahren im Krieg gefallen war. Der Geist hatte die Frau gebeten, ihren Ehering zu seinem Grab zu bringen. Der Friedhof war für eine ältere Frau zu weit entfernt, als dass sie dorthin hätte reisen können, also bat sie Geralt, diese Reise an ihrer statt zu unternehmen. Der Hexer hatte Mitleid und entschloss sich, der Frau diese recht ungewöhnliche Bitte zu erfüllen.
Geralt brachte den Ring der alten Frau zum Grab ihres Mannes. Als er zurückkehrte, um seine Belohnung abzuholen, war die Frau nicht aufzufinden. Allerdings stieß er auf ihre Enkeltochter, die ihm verriet, dass ihre Großmutter bereits vor Jahren verstorben war, und ihn für seine Dienste entlohnte.

Ablauf[]

  • Finde mithilfe deiner Hexersinne das Grab des Ehemanns der alten Frau.
  • Leg den Ring auf das Grab.
  • Kehre zu der alten Frau zurück, um deine Belohnung zu holen.

Video[]

Randnotizen[]

  • Die Frau ist nur nachts in der Nähe der Brücke anzufinden. Bei Tageslicht erhält man diese Quest nicht.
  • Auf dem Friedhof von Schwarzzweig kann Keiras Magische Lampe eingesetzt werden, um herauszufinden, ob der Geist der Frau ihrem toten Mann endlich vergeben hat. Das ergibt zusätzliche 25 Durch Geschichte und Schwert verdiente EXPs, in Abhängigkeit von der Schwierigkeitsstufe..