Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die völlig zu Unrecht beschimpfte Hildegard Der Rufmord betreibende Gatte

Täglich um die Mittagszeit kann Geralt in der Nähe des Friedhofstors Hildegard Zollstock treffen. Frau Zollstock ist kürzlich verwitwet und über diesen Zustand äußerst unglücklich - nicht, weil sie ihren Mann vermisst, sondern weil dieser ihr im Gegenteil keine Ruhe lässt. Er pflegt nachts beim Friedhof zu spuken und dabei üble Gerüchte über die Tugend seiner Witwe zu verbreiten, die natürlich samt und sonders erlogen sind. Frau Zollstock ist um ihren guten Ruf besorgt und bittet Geralt, den Geist ihres Gatten zur letzten Ruhe zu schicken.

Der Geist ist jede Nacht etwa um Mitternacht an der gleichen Stelle anzutreffen, an der man mittags Hildegard findet. Geralt braucht also für diese Quest keinen Zugang zum Friedhof. Der Geist ist kein besonders harter Gegner, und er taucht jede Nacht an dieser Stelle auf, egal, ob man bereits mit Hildegard gesprochen hat oder nicht. Er greift nicht von sich aus an, und wenn Geralt ihn tötet, ehe er die Quest erhalten hat, kann die Quest auch gleich im ersten Gespräch wieder abgeschlossen werden. Ansonsten muss er bis zum nächsten Mittag warten, ehe Hildegard sich wieder am Friedhofstor einfindet und nach einigem Sträuben und Zetern schließlich die versprochene Belohnung auszahlt.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.