Hexer-Wiki

Tw3 icon horse race.svg

Das große Erasmus-Vegelbud-Gedächtnisrennen ist eine Nebenquest in The Witcher 3: Wild Hunt. Die Teilnahmegebühr beträgt 100 Krone(n) pro Rennen.

Teilnehmer

Tagebucheintrag[]

Das abgelegene Anwesen der Familie Vegelbud war nicht nur für seine niedlichen Wächter und die ausschweifenden Bankette berühmt, sondern auch für die Pferderennen, die dort zu Ehren des illustren Vegelbud-Vorfahren Erasmus veranstaltet wurden. Geralt, der seit vielen Jahren im Sattel saß, beschloss, bei dieser Gelegenheit sein reiterisches Können zu testen, wobei vielleicht auch die ansehnliche Siegprämie eine Rolle spielte.
Die Vegelbud-Rennen bekamen eine unerwartete Verlängerung: Hacker, einer der Verbrecherkönige von Novigrad, war so beeindruckt von den Reitkünsten des Hexers, dass er ihn einlud, am ebenso berühmten, wenn auch illegalen Pferderennen teilzunehmen, das von der örtlichen Unterwelt organisiert wurde.
Das nächtliche Rennen war zwar der reinste Hindernisparcours, doch Geralt schaffte es, auch hier siegreich zu sein. Leider hatte er nicht viel Zeit, seinen Triumph zu genießen, da die Stadtwache - alarmiert durch den Krach nächtlichen Galopps - alsbald einschritt, das Rennen unterbrach und die Teilnehmer verscheuchte.

Ablauf[]

Galerie[]