Hexer-Wiki
Hexer-Wiki



Dainty Biberveldt von der Knöterichau von der Knöterichau ist ein Halbling und von Beruf Farmer, Viehzüchter und Kaufmann. Er ist von kleiner Gestalt, trägt eine pistaziengrüne Weste und hat krauses Haar. Sein Gesicht ist pausbäckig und er hat große nussbraune Augen. Er hat fellbewachsene Füße und die Angewohnheit, mit ihnen hin- und her zu schaukeln, wenn er auf einen zu hohen Stuhl sitzt.
Dainty hat ein übersprudelndes Temperament und einen scharfen kaufmännischen Verstand. Er ist mit Gardenia Biberveldt verheiratet. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter Lily. Daintys Mutter ist Begonia Biberveldt.

Als Dainty in Nowigrad Pferde verkaufen will, wird er vor der Stadt von Dudu, einem Doppler überfallen, der in der Gestalt von Dainty dieses Geschäft abwickelt. Mit dem Erlös kauft der Doppelgänger Waren, die scheinbar von keinem Nutzen sind. Durch unvorhersehbare Ereignisse macht der Kaufmann Dainty Biberveldt in der Gestalt von Dudu jedoch sagenhafte Geschäftsabschlüsse mit diesen "unnützen" Waren. Als der echte Dainty Biberveldt versucht, seinen Doppelgänger in Novigrad unschädlich zu machen, kommt es zu erheblichen Turbulenzen.
Dainty ist ein Bekannter von Rittersporn, der sich zufällig mit Geralt ebenfalls in der Stadt aufhält.


Dainty Biberveldt ist ein Charakter in der Kurzgeschichte "Das Ewige Feuer". In der nicht zum Kanon gehörenden der Kurzgeschichte "Etwas endet, etwas beginnt" sind er sowie seine Gattin Gardenia und Tochter Lily Hochzeitsgäste, als Geralt und Yennefer auf Schloss Rosrog geheiratet haben.