Chloe Stitz

Aus Hexer-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chloe Stitz war eine gewiefte Berufsdiebin aus Ymlac, die hervorragend mit der Armbrust umgehen konnte. Es war allgemein bekannt, dass sie niemals fehlschoss. Sie wurde von Dacre Silifant für die Sondereinheit "Silifants Hanse" in Fort Rocayne angeheuert. Die Hanse bestand zum größten Teil aus Kriminellen und hatte von Stefan Skellen den Auftrag, nach Ciri zu suchen. Chloe gehörte zu dem Teil der Gruppe, der nach Fano geschickt wurde, um herauszufinden, wonach Leo Bonhart den Schmied Esterhazy in seinem Brief gefragt hatte.

Joanna Selbourne gegenüber erwähnte Chloe doppeldeutig, dass sie bereits "unter Stefan Skellen gedient" habe - nicht nur unter seinem Kommando, sondern auch als seine Geliebte.

Chloe starb bei dem Versuch, Ciri an der Flucht aus Einhürne durch einen gezielten Schuss mit ihrer Armbrust zu hindern. Bevor sie ihre eigene Waffe abfeuern konnte, wurde sie von Jediah Mekesser getötet, der ihr mit einer Armbrust in den Rücken schoss. Der Bolzen schlug glatt durch den Körper der Frau.


Chloe Stitz ist ein Nebencharakter aus dem Roman "Der Schwalbenturm" ("Wieża Jaskółki").

Literaturstellen

Dann, lässig und schief im Sattel einer gescheckten Stute, Chloe Stitz, eine professionelle Diebin, die gelegentlich von den Geheimdiensten angeheuert und benutzt wurde. Der Uhu wich rasch ihrem dreisten Blick und dem boshaften Lächeln aus.
Der Schwalbenturm, ("Wieża Jaskółki"), Ausgabe dtv 2010 , S. 148