Hexer-Wiki
Burg Dun Tynne
Tw3 bw dun tynne castle.jpg
Die Burg in "Blood and Wine"
Beschreibung
Art
Burg
Lage
im Blessure-Tal
Erscheint in

Bücher:

Computerspiele:

alte Burg

Die Burg Dun Tynne ist eine Ruine im Tal der Blessure, gelegen zwischen den Dörfern Fuchstal und Pomerol.

Die Burg wird im Roman "Die Dame vom See" genannt und ist ein Handlungschauplatz in der Erweiterung Blood and Wine des Computerspiels The Witcher 3: Wild Hunt.

In den Büchern[]

Nach Alcides Fierabras diente die Burg[1] damals als Sitz des Herren Waltharius, den sie Starkhand nannten, der seine untreue Ehefrau, ihren Liebhaber, ihre Mutter, ihre Schwester und ihren Bruder ermordete, sich danach hinsetzte und aus unerklärlichen Gründen weinte.(DS, Kap. 4)

The Witcher 3: Wild Hunt[]

Burg Dun Tynne
Dun Tynne Plan.jpg
Beschreibung
Erweiterung
Blood and Wine
Art
Kartenansicht der Burg in Blood and Wine
Lage
Dun Tynne
Region
Toussaint
Besonderheiten
Schnellreisen

In der Erweiterung Blood and Wine des Computerspiels The Witcher 3: Wild Hunt ist die Burg in der Region Dun Tynne gelegen.

Quests[]

Kartenbeschreibung[]

Um diese Burg rankt sich die düstere Legende von Waltharius de Burly, dem strahlenden Ritter, der Hiltgunt freite, die schöne Prinzessin aus Nazair. Waltharius brach zu einer langen Mission auf, und als er zurückkehrte, fand er seine Frau in fleischlicher Vereinigung mit einem anderen vor. Er geriet in solche Wut, dass er beide erschlug. Die Moral von der Geschicht': Aus Nazair kommt Gutes nicht, und ist dir deine Frau nicht schnurz, halt die Reisen lieber kurz.

Notizen[]

Verweise[]

  1. In der originalen polnischen Version bezeichnet Alcides Fierabras Dun Tynne als "burg" - das allgemeine germanische Wort für "Schloss", "Festung" oder "befestigte Stadt". Da Andrzej Sapkowski die Benutzung typischer polnischer Ausdrücke wie "zamek" oder "gród" bevorzugt, könnte "burg" im Original ein regional bezogenes Wort sein, das nur in bestimmten Dialekten vorkommt.