Hexer-Wiki


Braenn ist ein Menschenmädchen, das in den Wäldern von Brokilon als Dryade aufgezogen wurde. Sie ist ungefähr sechzehn Jahre alt und lebt seit etwa sechs oder sieben Jahren bei den Dryaden. Sie hat honigfarbenes Haar und blaue Augen. Braenn ist eine hervorragende Bogenschützin.

Geralt trifft Braenn, als er im Brokilon eine Nachricht von König Venzlaw für Eithné überbringen will. Sie führt ihn durch den dichten Wald nach Duén Canell. Geralt erkennt, dass Braenn ein Menschenkind ist und will wissen, wie sie wirklich heißt und wie sie in den Brokilon gekommen ist. Braenn weicht ihm aus. Später als Eithné Ciri das Wasser des Brokilons reicht, um sie ebenfalls zur Dryaden zu machen, kommen für einen kurzen Moment Braenns Erinnerungen zurück und sie erzählt Geralt, dass ihr Menschenname "Mona" war, aber Mona, das Menschenkind gibt es nicht mehr, sondern nur noch Braenn, die Dryade.

Braenn ist ein Charakter aus der Kurzgeschichte "Das Schwert der Vorsehung".

In der nicht zum Kanon gehörenden Kurzgeschichte "Etwas endet, etwas beginnt" ist Braenn ein Hochzeitsgast als Geralt und Yennefer auf Schloss Rosrog geheiratet haben. Sie hat inzwischen Freixenet geheiratet und hat mit ihm fünf Töchter: Morenn, Cirilla, Mona, Eithné und Kashka.