Hexer-Wiki

Auftrag: Monster im Wald ist eine der Auftrags-Qeusts im Computerspiel The Witcher 3: Wild Hunt.

Inhalt
Folgendes sei zu wissen und kund getan:
In den Wäldern um Novigrad treibt ein Monster sein Unwesen, das unseren Kriegsanstrengungen erheblich schadet. Wer es findet und tötet, tut nicht nur seine patriotische Pflicht und bringt uns dem unvermeidlichen Sieg der geeinten Streitkräfte des Nordens unter unserem tapferen König Radovid einen Schritt näher, sondern soll auch eine ansehnliche Belohnung erhalten, die den Mühen angemessen ist. Gemeinsam für den Sieg!
- Hauptmann Felix Grubb
Anmerkung: Die Belohnung wurde noch nicht eingefordert.
Anmerkung: Achtung! Wenn das Monster nicht bei Ende des laufenden Monats tot ist, werden die Steuern für die gesamte Region um ein Fünftel erhöht.

Personen[]

Ablauf[]

  • Sprich mit dem Kommandanten des Wachpostens bei der Brücke nach Novigrad.
  • Untersuche den Schauplatz des Angriffs auf den Transport mithilfe deiner Hexersinne.
  • Folge den Spuren mithilfe deiner Hexersinne.
  • Kehre zum Hauptmann des Wachpostens zurück, um dir deine Belohnung zu holen.

Tagebucheintrag[]

Genau wie die Menschen haben Monster eigene Geschmäcker und Vorlieben. Der Legende nach lieben Drachen den zarten Geschmack von Jungfrauen, während Ghule dem kräftigen Geschmack von verrottetem Fleisch huldigen. In den Wäldern um Novigrad herum war eine Bestie mit Vorliebe für redanische Transportwagen aufgetaucht. Verständlicherweise war der Hauptmann des nahen Wachpostens von dieser kulinarischen Wahl wenig begeistert und setzte eine Belohnung auf den Kopf der Bestie aus.
Wie sich herausstellte, verbarg sich im Wald kein "verficktes Ich-weiß-nicht-was", wie sich der Hauptmann der Wache ausdrückte, sondern eine Bande Scoia'tael. Sie waren für die Angriffe auf die Transporte verantwortlich.

Wenn Geralt die Scoia'tael verrät, nachdem er ihnen versprochen hatte, das Geheimnis zu bewahren:

Geralt versprach, ihr Geheimnis nicht zu verraten, änderte später allerdings seine Meinung. Man könnte durchaus sagen, werter Leser, dass er sich unehrenhaft benommen hatte - aber diese Scoia'tael waren selbst auch keine Unschuldslämmer.

Wenn Geralt die Scoia'tael tötet:

Obwohl der Kodex der Hexer in solch einer Situation einen neutralen Kurs empfiehlt, folgte Geralt seinem eigenen Moralkompass, und die Nadel zeigte dabei entschieden auf den reichlich verdienten Tod der Elfen.

Wenn Geralt die Scoia'tael laufen lässt:

Der Kodex der Hexer empfiehlt in einer solchen Situation einen neutralen Kurs und Geralt, der den Schmerz der Elfen in seinem Innersten spüren konnte, folgte dieser Empfehlung pflichtbewusst.

Randnotizen[]

  • Wenn du auf das Waldlager stößt, bevor du den Auftrag angenommen hast, werden Vernossiel und ihre Gruppe nicht dort sein. Stattdessen wird das Lager von normalen Banditen bewohnt.
  • Nach beenden der Quest, verlassen Vernossiel und ihr Trupp das Lager (entweder allein oder anscheinend von Redaniern überfallen, je nach Geralts Verhalten).

Video[]