Hexer-Wiki


Abelard von Hagge war ein Absolvent der Akademie von Ban Ard und galt als weiser, wohlhabender Zauberer.

Biographie[]

Im Jahr 1274 war er mit Demawend, dem König von Aedirn, auf einem Schiff auf dem Pontar unterwegs. Als er eine Kapsel durch die Luft fliegen sah, die alles einfror, reagierte er geistesgegenwärtig und sprach schnell einen Schutzzauber, und den König, sich selbst sowie drei Krieger vor dem Erstarren rettete.

Als der Attentäter die Überlebenden in einen Kampf verwickelte, versuchte Abelard, einen Feuerball nach ihm zu werfen, aber der Mörder wich ihm geschickt aus und benutzte stattdessen einen der Soldaten des Königs, um den Treffer abzufangen. Abelard wurde dann schnell niedergestreckt, sodass der König schutzlos ausgeliefert war.

Beschreibung im Artbook[]

Meister Abelard von Hagge, Alumnus der Akademie von Ban Ard, Gelehrter und Weiser, verstarb tragisch an dem Tag, als seine Zauber und Mächte nicht imstande waren, die Klinge des Meuchelmörders aufzuhalten [...]

Der Magier ist ein eher undurchsichtiger Charakter. Wir wissen nicht, ob er ein Ratgeber des Königs ist oder ob der König ihn einfach auf eine Flussfahrt eingeladen hat. Er scheint eine Art Außenseiter zu sein, der ganz offensichtlich vom "Unterhaltungsprogramm" an Bord angewidert ist. Nachdem er zunächst wie ein "langweiliger Zauberer" erscheint, überrascht er die Zuschauer schließlich durch seine spektakuläre Reaktion und die Souveränität, die er beweist, als er während des Kampfes eine entscheidende Rolle einnimmt.

Video[]

Galerie[]